musicmonday | voodoo jürgens – „s’klane glücksspiel“

muss man ihn eigentlich noch vorstellen? egal, wir machen das der vollständigkeit halber. „voodoo jürgens“ heißt mit bürgerlichen namen david öllerer, wurde 1983 in tulln geboren und sammelte musikalische erfahrungen ab dem jahr 2004 mit der band „die eternias„. als

musicmonday | soulitaire – „rule the world“

spricht man von „soulitaire“ spricht man von martin rotheneder aus st. pölten. der mann, der seit seiner kindheit gitarre spielt und in formationen wie „ben martin“, „i am cereals“ und „the black riders“ tätig war, ist seit 2015 solo unterwegs.

musicmonday | olivia goga – „choked“

unglaublich aber wahr: „olivia goga“ ist 16 jahre jung, kommt aus st. pölten und hat kürzlich ihre zweite single „choked“ veröffentlicht. die geschichte der jungen dame beginnt aber schon früher: im jahr 2013 nahm sie am kiddy contest teil und

musicmonday | aexattack – „fy“

axl aex vers, halley schwab, chris lee bear, wolf kyndy kanduth und maurice routière sind zusammen „aexattack„. bereits 2007 erblickte die gruppe das licht der welt, im jahr 2015 erschien das debüt-doppel-album „stay young – stay friends“ – aexattack arbeiteten

musicmonday | bad weed – „delete me“

„bad weed“ sind aus wien, formten sich bereits im jahr 2012 und bestehen aus rudi hebenstreit, arno dreschnig und bernhard hussek. erst im september erschien ihr gleichnamiges debütalbum. gemeinsam machen sie powerpop-punk und die aktuelle single „delete me“ ist der

musicmonday | dua plicity – „won’t change my heart“

marie-theres richtsfeld und sara wilnauer sind gemeinsam „dua plicity“ – ein neues musikalisches projekt aus österreich, von dem noch nicht allzuviel bekannt ist. ihre facebook-präsenz gibt es seit märz diesen jahres, ihre debütsingle „won’t change my heart“ erschien vor 1

musicmonday | noyoco – „over night“

knapp zwei jahre ist es alt, das bandprojekt „noyoco“ der beiden salzburger theresa fellner und robert schoosleitner. die idee, eine band zu gründen, entstand in new york, im dezember 2017 starteten sie schließlich ihr vorhaben. im jänner 2019 folgte die

musicmonday | lylit – „call me bad“

„lylit“ heißt im wirklichen leben eva klampfer, wurde 1984 in salzburg geboren und wuchs im oberösterreichischen innviertel auf. schon als kind war sie äußerst musikalisch, lernte klavier und geige und gründete einen gospelchor. sie studierte jazz-gesang an der bruckner privatuniversität

musicmonday | lukas antos – „rote lichter“

„lukas antos“ wuchs im 22. wiener gemeindebezirk auf, studierte an der technischen universität und macht seit 2017 musik. zunächst stand er allein auf der bühne, seit 2018 unterstützt ihn seine band – alex farkas (schlagzeug), sidrit vokshi (keyboard) und (daniel

musicmonday | alicia edelweiss – „leonie“

„alicia edelweiss“ begann als straßenmusikerin – zwei jahre lang reiste sie durch europa mit damals gerade mal 19 jahren. danach blieb sie eine zeit lang in portugal, begann songs zu schreiben, lernte akkordeon und nahm drei wochen später ihre erste