spotlight | rüfüs du sol

im november 2010 fanden sich die australier jon george, tyrone lindqvist und james hunt zusammen, sie wollten elektronische musik im stil der „chemical brothers“ machen. sie nannten sich „rüfüs“ und kurze zeit später, nämlich am 01.01.2011, erschien die debüt gleichnamige

spotlight | everything everything

irgendwann ende 2007 fanden sich „everything everything“ zusammen – die band aus manchester veröffentlichte von 2008 bis 2009 sogenannte „vinly-only“ singles: „suffragette suffragette“, „photoshop handsome“ und „my kz, ur bf“ erschienen nur auf 7″ schallplatten. vielleicht hat diese limitation ein

spotlight | patti smith

patricia lee smith, besser bekannt als „patti smith„, wurde 1946 in chicago geboren und wuchs als älteste von vier kindern in armen verhältnissen auf. sie verließ die schule mit 16, arbeite in einer fabrik, gebar eine tochter mit 18 jahren,

spotlight | alt-j

joe, thom, gus und gwilym lernten sich in den 00er jahren an der leeds university kennen. 2007 beschlossen die vier eine band zu gründen, 2011 bekamen sie unter dem namen „alt-j“ einen plattenvertrag bei infectious records. im sommer 2012 erschien

spotlight | shout out louds

2001 treffen sich adam, ted und carl irgendwo in stockholm und merken, dass sie auf dieselbe musik stehen und beschließen daraufhin, eine band zu gründen. ursprünglich wollten sie sich „luca brasi“ nennen, der name war aber schon vergeben. dann halt

spotlight | beatsteaks

das jahr 1995 in berlin markiert den zeitpunkt, an dem sich die „beatsteaks“ gründeten. fünf damals noch junge herren machten „punkrock mit hardcore elementen“, nahmen ein demo auf und verkauften dieses gleich 1000 mal. danach gewannen sie das berliner „battle

spotlight | friska viljor

„friska viljor“ aus stockholm in schweden steht wohl wie keine andere band für freundschaft (und alkohol). 2005 wurden die schulfreunde daniel johansson und joakim sveningsson gleichzeitig von ihren freundinnen verlassen, sie gingen daraufhin gemeinsam trinken und landeten im tonstudio. 2006

spotlight | scooter

jeder kennt scooter, aber kennt jemand die geschichte von scooter? 1986 lernte h. p. baxxter, bürgerlich hans-peter geerdes, rick j. jordan kennen und gründe mit ihm und zwei weiteren personen die synthie-pop-band „celebrate the nun“. lange bestand hatte die band

spotlight | the smile

„the smile“ sind thom yorke, jonny greenwood und tom skinner. während einem der vielen covid-19-lockdowns arbeiteten thom yorke und jonny greenwood gemeinsam an ein paar songs, die schlussendlich nicht für ihre eigentliche band „radiohead“ verwendet wurden, sondern unter dem neuen

spotlight | pet shop boys

im august 1981 begegnen sich „neil francis tennant“ und „chris lowe“ zum ersten mal einem einem londoner elektronikladen – auch wenn beide normalerweise keine fremden leute ansprachen, kamen sie an dem besagten tag ins gespräch und tauschen nummern aus. sie