konzert #4: siamese elephants @ chelsea | 24.06.2021

siamese elephants legten an jenem abend im juni auf der bühne im chelsea einen einzigartigen, elektrisierenden gig hin – auch unter erschwerten umständen (sitzplätze statt stehplätze) konnten sie alle publikumsherzen erobern! es war ein abend der mit unnormal großer vorfreude

konzert #3: downers & milk @ fluc wanne | 18.06.2021

downers & milk spielten im juni zwei sitzkonzerte an zwei tagen in der fluc wanne – ein kompromiss, gepaart mit unsicherheit aber auch sehr vielen schönen momenten. was das konzertjahr 2021 ausmacht? das ewige hin und her überlegen, ob man

konzert #2: the notwist @ volkstheater | 29.05.2021

ein wahrgewordener traum: the notwist glänzten in legeren outfits und mit feinstem indietronica im edlen ambiente des volkstheaters. „es muss sich um einen irrtum handeln“ dachte ich mir, als mir facebook den gesponserten post von einer notwist-konzert-ankündigung im volkstheater in

konzert #1: martin klein @ sargfabrik | 20.05.2021

martin klein beglückte eine handvoll menschen nach einem langen konzertlosen herbst/winter/frühling in der sargfabrik. es war mehr als ein freudentag! es war schon ein sehr eigenartiges gefühl nach monatelangem livemusikentzug vor der sargfabrik zu stehen und zu wissen, dass man

konzert #26: wet spinach @ arena beisl open air | 09.10.2020

tief luft holen und dann untertauchen – so fühlte sich dieses letzte konzert im jahr 2020 an. „wet spinach“ bescherten uns jedenfalls einen schönen abschluss mit ihrem arena beisl open air. es war wahrscheinlich der letzte warme tag im jahr.

konzert #25: onk lou @ donauinselfest-bus enkplatz | 15.09.2020

ein spätersommerabend, kraftvolle songs und ganz viel hoffnung: „onk lou“ bereitete sein publikum optimal auf die winterliche konzertdürre vor. ich und der donauinselfest-bus – das war keine geschichte die gut begann. knapp zwei wochen zuvor verpasste ich einen donauinselfest-bus-gig, obwohl

konzert #24: aygyul @ musik am fluss | 04.09.2020

ein ungewöhnlicher gig an einem noch ungewöhnlicheren ort: „aygyul“ versetzte ihr publikum in euphorisches mitwippen am ufer des wienflusses. an jenem späten freitag nachmittag (oder war es schon abend, ich weiß es nicht mehr) war ich unendlich müde von der

konzert #23: oska @ donauinselfest-bus naschmarkt | 03.09.2020

vergangenen sommer stand „oska“ auf dem donauinselfest-bus um aus sicherer entfernung mit ihrer musik zu begeistern – ein erlebnis, das zum glück wahrgenommen werden konnte. etwas skeptisch verfolgte ich im sommer via diversen social-media-kanälen die wege des donauinselfest-busses – anfangs

konzert #22: peter the human boy @ grünstern | 27.08.2020

„peter the human boy“ beglückte mit feinsten dream-pop unter lichterketten und ließ uns zwischen bäumen und sträuchern am augartenspitz regelrecht dahinschmelzen. es war so: bereits am vortag genoss ich im grünstern ein konzert von „amelie tobien“ und „homonym“ – kein

konzert #21: amelie tobien, homonym @ grünstern | 26.08.2020

ein konzert wie aus dem bilderbuch: „amelie tobien“ und „homonym“ musizierten im perfekten ambiente, irgendwo versteckt unter bäumen im augarten. während der ausgangsbeschränkungen im frühjahr bin ich beim durchswipen diverser instagramstories auf den künstler „homonym“ gestoßen. als genau dieser künstler