spotlight | feist

leslie feist wurde am 13.02.1976 in amherst in kanada geboren. bis zum alter von 15 jahren sang sie im schulchor in calgary, danach sammelte sie in den 90ern erste erfahrungen mit der eher wilden band „placebo“ (nicht zu verwechseln mit

spotlight | frequency festival

das „frequency festival“ hat sich vom einstigen indie/alternative festival in den 00er jahren in ein (fast) komplettes gen-z-festival verwandelt. die verwandlung fand irgendwann um das jahr 2018 statt, genau dann, als die gen-z festivals für sich entdeckte. tagsüber künstlerinnen samt

spotlight | the gap wird 200

the gap wird 200 – also nicht in jahre, sondern in ausgaben. das feiern die kollegen von the gap natürlich ausgiebig mit einer party inklusive konzerten und dj sets! es erwarten euch „pauls jets„, „dramas“ und „liz metta“ direkt am

spotlight | peaches

„peaches“ heißt eigentlich merrill beth nisker und wurde am 11.11.1966 in toronto geboren. in ihrer jugend spielte sie gerne im theater, später fand sie sich in mehreren bands wieder. im jahr 1995 veröffentlichte sie unter ihrem richtigen namen merrill nisker

spotlight | deep purple

die gründung von „deep purple“ begann im jahr 1967 in england, als die ersten musiker für diese neue band quasi rekrutiert wurden. keyboarder jon lord und schlagzeuger chris curtins hatten die idee zur bandgründung, führten die gruppe an und holten

spotlight | sisters festival

weil die festivallandschaft großteils männlich dominiert ist, macht das neue „sisters festival“ nun alles anders: die veranstalter und die crew ist durchgängig weiblich, das line up ist weiblich und das rahmenprogramm setzt sich mit themen, die frauen betreffen, auseinander. willkommen

spotlight | foals

die geschichte der band „foals“ begann rund um das jahr 2005 im englischen oxford – andrew mears war in der band „youthmovies“ sänger, jack bevan, lina simon und yannis philippakis waren in der abnd „the edmund firtgerald“ tätig und walter

spotlight | paolo nutini

„paolo nutini“ wurde im jahr 1987 in paisley, in schottland geboren. sein vater, italiener, seine mutter, schottin, beide leidenschaftliche fish and chips-shop-besitzer hofften auf die nachfolge von paolo, aber der beschäftigte sich lieber mit musik, wie sein musikliebender großvater giovanni.

spotlight | tove lo

„ebba tove elsa nilsson“ wurde am 29.10.1987 in schweden geboren – bereits mit drei jahren erhielt sie den spitznamen „tove lo„, der einige jahre später auch ihr künstlername wurde. während ihrer kindheit entdeckte sie liebe für die musik, im alter

spotlight | lido sounds festival

ein neues festival mitten in linz – musikalische besonderheiten von mittag bis mitternacht – das sollte sich der geübte musikliebhaber nicht entgehen lassen! das „lido sounds“ bringt drei tage lang auf dem gelände des urfahrmarkt künstler_innen auf die bühne, die