musicmonday | oska – „distant universe“

maria burger wuchs mit sieben geschwistern im waldviertel auf, zog mit 18 jahren fürs studium nach wien und startete einige weitere jahre später nun ihr musikprojekt „oska„, welches nach ihrem ältesten bruder oskar benannt ist. „distant universe“ heißt ihre erste single und ist vorbote auf ihre debüt-ep, die im frühjahr 2020 veröffentlicht werden soll.

„distant universe“ ist ein sehr sanftes aber auch hymnisches stück, und entwickelt sich wie ein spaziergang, der in der finsternis startet und im sonnenaufgang seinen höhepunkt erfährt. die stimme von maria burger ist unheimlich weich, und dennoch stark und entfaltet sich im laufe des songs immer mehr. die idee zum video stammt von der sängerin selbst, umgesetzt hat sie es gemeinsam mit nikolaus vuckovic, der auch für das perfekte color-grading verantwortlich ist. ich meine diese farben im video sind doch einfach ein traum, oder nicht?! das lied und das bewegtbild ergeben gemeinsam etwas höchst professionelles, wahrscheinlich könnte man „oska“ jetzt schon in die weite welt schicken und sie würde alle umhauen. wobei, das tut sie auch demnächst, für eine mini-tour reist sie nämlich nach holland. wie auch immer: österreich hat eine neue musikheldin und daran dürfen wir uns erst mal erfreuen!