konzert #62: lola marsh, die rakede, shout out louds @ donauinselfest | 23.06.2018

der zweite tag auf dem donauinselfest geizte nicht mit feinen höhepunkten. von der israelischen band „lola marsh“ bis zu den schweden von „shout out louds“ – da war auf alle fälle viel gutes dabei. okay, ursprünglich wollte ich viel früher

konzert #61: kreiml & samurai, yasmo & die klangkantine, haiyti, mavi phoenix, antilopen gang @ donauinselfest | 22.06.2018

es ist ohne zweifel ein alljährliches highlight: das „donauinselfest“. für liebhaber des sprechgesangs und der zeitgenössischen popmusik gab es am freitag schon früh ein hochkarätiges programm auf der fm4-bühne. besonders glänzten vor allem die frauen, die das bühnenparkett betraten –

konzert #75: please madame, m.p., k.flay, fm belfast, garish, dub fx @ fm4 bühne am donauinselfest | 25.06.2017

regen, regen, regen! nicht gerade die besten voraussetzungen für ein open air event wie dem donauinselfest. dennoch trauten sich einige leute aus dem haus um dem letzten tag des spektakels beizuwohnen. am ende durfte man sich sogar über ein paar

konzert #74: heinz aus wien, judith holofernes, der nino aus wien, mighty oaks, mando diao @ fm4 und ö3 bühne am donauinselfest | 24.06.2017

der zweite tag auf dem donauinselfest hielt neben hitze auch viele nationale und internationale schmankerl bereit, darunter die endlich wieder umwerfenden herren von mando diao. zugegeben, es war wirklich etwas mühsam sich zu motivieren und die müden gliedmaßen auf die

konzert #73: jugo ürdens, gerard, sk invitiational, little simz, akua naru, moop mama @ fm4 bühne am donauinselfest | 23.06.2017

die einen lieben es, die einen hassen es: das donauinselfest. doch hat man seine lieblingsbühne erst mal gefunden und begeht nicht den fehler der kilometerweiten wanderungen, ist es gar nicht so schlimm. im gegenteil: begnügte man sich mit der fm4/planet.tt-bühne

konzert #68: thorsteinn einarsson, joris, viech, gudrun von laxenburg, frittenbude, camo & krooked @ ö3 bühne/fm4 bühne am donauinselfest | 26.06.2016

der letzte tag am donauinselfest hat sich bei mir mittlerweile zum „mit meiner mama zum donauinselfest gehen“-tag entwickelt. deswegen klebte ich nicht nur an der fm4 bühne fest (obwohl ich das so gern gewollt hätte) sondern bewegte mich auch endlich

konzert #67: voodoo jürgens, the geezers, fran san disco, we walk walls, eloui, fijuka, madsen, nada surf @ fm4 bühne am donauinselfest | 25.06.2016

meinen samstag am donauinselfestwochenende widmete ich wieder voll und ganz der fm4-bühne. erster programmpunkt am frühen nachmittag: voodoo jürgens! diesen künstler hab ich bereits am seewiesenfest bewundern dürfen und war begeistert, wie lustig und geistreich seine texte waren. deswegen war

konzert #65: fatoni, zugezogen maskulin, dame @ fm4 bühne am donauinselfest | 24.06.2016

ein donauinselfest ohne mich? geht gar nicht. auch nicht, wenn ich eigentlich am selben abend schon etwas ganz anderes vor habe – nämlich eine charity veranstaltung im u4. warum sämtliche pläne mehrmals zu scheitern drohten, erzähl ich euch jetzt. schnell

spotlight | donauinselfest

alle jahre wieder findet es statt: das donauinselfest! und meistens kommt man erst drauf, wer nicht aller dort gespielt hat, wenn’s vorbei ist. deswegen werfen wir noch kurz einen blick drauf und schauen uns an, was man besser nicht verpassen

konzert #71: trümmer, tagträumer, the makemakes, dunkelbunt, ok kid, madcon, christina stürmer @ fm4 bühne und ö3 bühne am donauinselfest | 28.06.2015

den letzten tag am donauinselfest bestritt ich gemeinsam mit meiner mutter. deswegen tingelte ich immer zwischen fm4- und ö3-bühne herum. eigentlich auch ziemlich perfekt um vergleiche und kontraste festzustellen, also ein versuch und eine probe für meine hörorgane. es begann