spotlight | half moon run

vielleicht sind „half moon run“ die beste band der welt. oder zumindest nahe dran, wenn so manch einer die gruppe als einen mix aus „fleet foxes“, „mumford and sons“, „band of horses“, „alt-j“ und „radiohead“ beschreibt. aber was und wer

spotlight | the sherlocks

dieser artikel handelt mal wieder von einer band aus england, die die indie-szene auf den kopf stellt (bzw stellen will): die rede ist von „the sherlocks„, bestehend aus zwei brüderpaaren, nämlich kiaran crook und brandon crook, sowie andy davidson und

musicmonday | yunger – „goodbye my little heroine“

felix junger ist aus wien, spielt bereits seit 2007 in einigen (post-hardcore-)bands mit (all faces down u.a.) und gründete 2017 sein folk-projekt mit dem titel „yunger„. nebenbei studierte er ausserdem noch jazzgitarre am konservatorium und lebt diese besondere gabe in

weekpreview kw 47

ihr braucht in dieser woche unbedingt gute abendbeschäftigungen? wienkonzert verschafft abhilfe und empfiehlt euch nachfolgende konzerte. okay, leider könnt ihr am montag nicht spontan in die arena gehen um „cigarettes after sex“ zu begutachten – der gig ist restlos ausverkauft.

konzert #81: lewis capaldi @ gasometer | 03.11.2019

ein schnulzenkonzert mit erhöhtem unterhaltungsfaktor: „lewis capaldi“ beehrte die halle im gasometer mit seinem wunderbaren humor. und natürlich mit etwas musik. ich kann mich noch ganz genau daran erinnern, als mein freund mich anfang des jahres fragte, ob wir zum

konzert #80: 45 acid babies, blood red shoes @ flex | 02.11.2019

ein lauter abend im wiener flex: die „blood red shoes“ und ihre vorgruppe „45 acid babies“ sorgten für jede menge wohlklingenden lärm. es war mein kleines, persönliches wunder: ich fühlte mich tatsächlich endlich wieder einmal gut auf ein konzert vorbereitet.

musicmonday | voodoo jürgens – „s’klane glücksspiel“

muss man ihn eigentlich noch vorstellen? egal, wir machen das der vollständigkeit halber. „voodoo jürgens“ heißt mit bürgerlichen namen david öllerer, wurde 1983 in tulln geboren und sammelte musikalische erfahrungen ab dem jahr 2004 mit der band „die eternias„. als

weekpreview kw 46

richtig – auch die kommende woche hat einige coole konzerte für euch parat! die woche beginnt am montag mit sehr gemütlichen tönen: die elektro-folk-band „tall heights“ wird im b72 aufgeigen, „yatao“ werden euch in der sargfabrik mit schönen world-music-tönen verzaubern

konzert #79: seeed @ stadthalle | 01.11.2019

schütteln, wackeln, tanzen: „seeed“ waren in der wiener stadthalle, brachten jede menge nostalgie mit und animierten zu bewegungen aller art. „seeed“ war immer die band, auf die sich alle einigen konnten, egal aus welcher musikalischen ecke man stammte. und genau

konzert #78: the midnight @ flex | 30.10.2019

ein synthwave-abend mit hymnen und saxophon-solo-einlagen in dauerschleife: „the midnight“ waren im wiener flex und entführten in die 80er-jahre. wir erwarteten nicht gerade viele besucher bei jenem mittwochskonzert der synthwave-band „the midnight“. doch beim betreten des flex staunten wir nicht