spotlight | father john misty

„father john misty“ heißt eigentlich joshua michael tillmann und wurde im mai 1981 geboren. in einem vorort von washington d.c. wuchs er als ältestes von vier kindern in einer sehr religiösen familie auf, vermutlich ein grund warum sein berufswunsch mit

weekpreview kw 46

oh mein gott. was für eine abgefahrene konzertwoche steht uns eigentlich bevor? ihr solltet auf jeden fall tief durchatmen, bevor ihr weiterlest. bereit? schon der montag abend hat es in sich: die wunderbaren „leoniden“ haben einfach mal das b72 ausverkauft,

spotlight | kylie minogue

„kylie minogue“ wurde im mai 1968 in melbourne in australien geboren. bereits als kind spielte sie in australischen fernsehserien mit, ehe sie mit 17 jahren die schule verließ um schauspielunterricht zu nehmen. 1987 sang sie im rahmen eines fussballspiels den

konzert #100: disco ensemble @ arena | 28.10.2018

„disco ensemble“ auf abschiedstournee – der allerletzte wien-auftritt war ein aufwirbelnder, mitreissender. mit vielen hits und noch mehr energie bescherten sie allen anwesenden einen unvergesslichen abend. als sich disco ensemble 1996 gegründet hatten, konnten sie sich vermutlich nicht im geringsten

spotlight | the twilight sad

die geschichte der schottischen post-rock/indie-rock-band „the twilight sad“ beginnt 2003: sänger james graham war mit gitarrist andy macfarlane und schlagzeuger mark devine in der high school bereits in einer coverband aktiv, nach der schulischen laufbahn ende 2003 wollten sie ernsthaft

spotlight | talib kweli

„talib tweli“ wurde im oktober 1975 in brooklyn, new york city geboren und wuchs in einer hochgebildeten familie auf (seine mutter ist eine englischprofessorin, sein vater arbeitet in der uni-verwaltung). schon als kind begann er zu schreiben – theaterstücke, gedichte

spotlight | chvrches

alles begann 2011: iain cook war mitglied einiger bands sowie film- und fernsehkomponist. sein ehemaliger studienkollege martin doherty war live-mitglied bei „the twilight sad“. und lauren mayberry war nach einem studienabschluss in rechtswissenschaften sowie einem master in journalismus als journalistin

konzert #99: roosevelt @ flex | 27.10.2018

hits, hits, hits und unzählige gelegenheiten, um zu tanzen: „roosevelt“ war im vollgestopften flex und bescherte einen soliden disco-abend. wir waren nicht spät dran, aber auch nicht allzu früh. genau 30 minuten vor auftrittsbeginn von „roosevelt“ versuchten wir noch einen

konzert #98: frank turner & the sleeping souls @ gasometer | 26.10.2018

warum „frank turner“ vermutlich der freundlichste musiker der welt ist und warum er auch kürzlich ohne provokation eine verdammt gute show liefern konnte. ich war nie wirklich frank-turner-fan. er signalisierte mir immer viel zu wenige ecken und kanten, und lächelte

musicmonday | please madame – „rome“

„please madame“ sind eine vierköpfige band aus salzburg – gegründet im jahr 2010 und noch immer nicht müde. dominik wendl, laurenz strasser, martin pöheim und niklas mayr heißen die protagonisten, die mittlerweile zwei alben auf dem buckel haben („escape the