spotlight | we are scientists

die geschichte von „we are scientists“ beginnt, wie bei sovielen bands, an der universität. auf dem campus des pomona college in claremont liefen sich chris cain, keith murray und miachel tapper über den weg. nach ihrem abschluss zogen die drei

interview | we are scientists

seit 27.04.2018 ist es draussen, das siebte album „megaplex“ von „we are scientists“ aus new york. wienkonzert hat die beiden lustigen zeitgenossen keith murray und chris cain getroffen um mit ihnen über das album, vorbilder und konzerte zu sprechen –

konzert #103: we are scientists @ fluc wanne | 14.09.2017

we are scientists, indie-rock-stammgäste in österreich, waren mal wieder da. diesmal in der fluc wanne, mit album „helter seltzer“, weniger publikum aber viel mehr spaß. ich stolperte in die ehemalige fußgänger-unterführung als support-act „lili“ gerade spielte. die band aus graz

spotlight | we are scientists

wenn ich „we are scientists“ denke, denke ich automatisch an folgendes: hits hits hits! denn wer kennt den indie-klassiker „nobody move, nobody get hurt“ nicht? zumindest in den nuller-jahren war dieser song von keiner guten playlist wegzudenken. die herrschaften aus

konzert #105: grant, the ills, flut, kafka tamura, nöep, molly, monsterheart, warhaus, we are scientists @ waves vienna festival | 01.10.2016

mein letzter festivaltag begann nicht gemütlich am frühen abend, sondern supermotiviert um 10 uhr morgens: ich nahm an der waves vienna delegates tour teil, mit stopps am cobenzl, yppenplatz und bei der ottakringer brauerei. begleitet von künstlern, die an einigen

konzert #118: we are scientists, ash @ flex | 28.11.2015

irgendwie wusste ich bis zur letzten minute nicht, ob ich zum konzert ins flex gehen sollte oder nicht. deswegen kümmerte ich mich im vorfeld auch nicht um ein ticket, um mich kurz davor dann doch zu entscheiden, hingehen zu wollen.

konzert #23: paws, we are scientists @ flex | 26.03.2014

mittwoch abend und die spontanität überkam mich: ja, ich hatte lust mir die beine in den bauch zu stehen, eventuell hin und her zu wippen und rock n roll zu hören. also wurden die sachen gepackt und das flex aufgesucht.