konzert #27: alessia cara, shawn mendes @ stadthalle | 03.04.2019

ein zwanzigjähriger internet-pop-star namens „shawn mendes“ brachte die wiener stadthalle nicht nur in verzückung – er sorgte für kollektives ausflippen inklusive ohrenbetäubendem kreischen. es war einer dieser abende, der mit einem staunen begann, noch bevor ich überhaupt die konzerthalle betrat.

konzert #23: the kelly family @ stadthalle | 09.03.2018

„the kelly family“ präsentierte bei ihrer comeback-show in der ausverkauften wiener stadthalle ein dreistündiges konzertspektakel der superlative. neben tosendem applaus gab es auch einen gesummten donauwalzer für die singende großfamilie! ich war in der volksschule, als die kelly family im

konzert #43: schnipo schranke, trümmer, wanda @ stadthalle | 22.04.2016

nachdem ich den first waltz im gasometer vergangenes jahr bereits mitgefeiert hatte, war es für mich klar, auch beim second waltz dabei zu sein. vor allem auch wegen den fantastischen support-acts wuchs meine vorfreude ins unermessliche. deswegen sputete ich mich,

konzert #40: florence and the machine @ wiener stadthalle | 12.04.2016

ziemlich müde kam ich abends von der arbeit nach hause und war ein bisschen gestresst: denn der einlass in die stadthalle war bereits auf 18:30 uhr angesetzt und ich wusste, dass ich vor 20 uhr die halle nicht betreten könnte.

konzert #45: nine inch nails @ stadthalle wien | 09.06.2014

am pfingstmontag war es endlich soweit: nine inch nails in der wiener stadthalle und ich hatte keine vorstellung, wie es werden würde. und überhaupt: ich mag einige songs recht gerne, trotzdem war ich mir bis zu beginn der show nicht

konzert #42: justin timberlake @ stadthalle wien | 04.06.2014

wenn ein stinknormales stehplatz-konzertticket 99,90 euro kostet, erwartet man schon ein bisschen was für sein geld. showeinlagen, die man bei „normalen“ konzerten nicht sieht, weil das nötige kleingeld nicht vorhanden ist, zum beispiel. nackte haut, pyrotechnik, herumfliegen, konfettiregen oder so