konzert #84: jack garratt, seafret, the lumineers, oh wonder, bastille, m83, bilderbuch, deichkind @ fm4 frequency festival | 18.08.2016

das fm4 frequency festival ist seit dem jahr 2008 (damals noch in salzburg) einer meiner jährlichen fixpunkte. als im jahr 2009 sankt pölten als „austragungsort“ fixiert wurde, war ich damals schon sehr froh, aufgrund der nähe zu wien und der

konzert #9: deichkind @ wiener stadthalle | 30.01.2016

sicher, mittlerweile hat wohl jeder schon einmal mehr oder weniger freiwillig die gruppe „deichkind“ gesehen und jeder weiß, dass es immer verrückt auf der bühne zugeht. aber irgendwie ist es trotzdem immer wieder nett ein konzert von den entertainment-rappern zu

spotlight | deichkind

vor 10 jahren (!) hab ich deichkind zum ersten mal gesehen; in einem feuerwehrzelt am beschaulichen seewiesenfest in oberösterreich. es war damals das konzerthighlight des jahres, es war so verrückt, es konnte nicht getoppt werden. videos wie dieses hier oder

interview | ferris mc

von 1994 bis 2006 war ferris mc ein fixstern in der deutschen rap-landschaft. „im zeichen des freaks“ markierte seinen beginn und das album „düstere legenden“ seinen abschluss. 2008 tauchte er bei deichkind wieder auf und fand dort einen fixen platz.

konzert #64: moop mama, jennifer rostock, madsen, all faces down, the gaslight anthem, farin urlaub racing team, deichkind @ nova rock festival | 14.06.2015

letzter tag auf den wüstenähnlichen pannonia fields und wir waren wieder gegen 13 uhr vor ort. aber man musste ja früh dort sein, denn das programm an diesem strahlend sonnigen sonntag war vielversprechend. los ging es gegen halb 2 als

konzert #4: lot, catastrophe & cure, teesy, skero, hvob, kele, deichkind, fra diavolo @ fm4 geburtstagsparty | 24.01.2015

schon im vorfeld wusste ich, ottakringer brauerei – niemals gut, vor allem nicht wenn ein event ausverkauft ist. zu oft war ich schon dort, zu oft bin ich schon in langen schlangen gestanden und konnte weder vor noch zurück. diesmal

konzert #40: steaming satellites, young rebel set, donots, klingande, deichkind @ tomorrow festival zwentendorf | 31.05.2014

mein zweiter tag beim festival gestaltete sich angenehm: die sonne begleitete mich bei der anreise, alte bekannte wurden getroffen und dann lag ich mal eine weile in der wiese herum und genoss die steaming satellites. die gruppe aus salzburg war