musicmonday | voodoo jürgens – „s’klane glücksspiel“

muss man ihn eigentlich noch vorstellen? egal, wir machen das der vollständigkeit halber. „voodoo jürgens“ heißt mit bürgerlichen namen david öllerer, wurde 1983 in tulln geboren und sammelte musikalische erfahrungen ab dem jahr 2004 mit der band „die eternias„. als

weekpreview kw 46

richtig – auch die kommende woche hat einige coole konzerte für euch parat! die woche beginnt am montag mit sehr gemütlichen tönen: die elektro-folk-band „tall heights“ wird im b72 aufgeigen, „yatao“ werden euch in der sargfabrik mit schönen world-music-tönen verzaubern

konzert #79: seeed @ stadthalle | 01.11.2019

schütteln, wackeln, tanzen: „seeed“ waren in der wiener stadthalle, brachten jede menge nostalgie mit und animierten zu bewegungen aller art. „seeed“ war immer die band, auf die sich alle einigen konnten, egal aus welcher musikalischen ecke man stammte. und genau

konzert #78: the midnight @ flex | 30.10.2019

ein synthwave-abend mit hymnen und saxophon-solo-einlagen in dauerschleife: „the midnight“ waren im wiener flex und entführten in die 80er-jahre. wir erwarteten nicht gerade viele besucher bei jenem mittwochskonzert der synthwave-band „the midnight“. doch beim betreten des flex staunten wir nicht

musicmonday | soulitaire – „rule the world“

spricht man von „soulitaire“ spricht man von martin rotheneder aus st. pölten. der mann, der seit seiner kindheit gitarre spielt und in formationen wie „ben martin“, „i am cereals“ und „the black riders“ tätig war, ist seit 2015 solo unterwegs.

weekpreview kw 45

es ist gefühlt alles ausverkauft in der kommenden woche; bedeutet das, dass wir diese woche alle mindestens ein konzert besuchen? wer noch auf der suche ist – in den nächsten zeilen gibt es konzerttipps! tanzwütige menschen finden sich am montag

konzert #77: palace @ wuk | 26.10.2019

„palace“ ließen uns bei ihrem auftritt im wuk wie auf wolken schweben – und das war natürlich sehr schön und gemütlich und kuschelig. große vorfreude und große erwartungen – mit diesen begleiterscheinungen ging ich an jenem abend ins wiener wuk

konzert #76: when saints go machine @ fluc | 22.10.2019

„when saints go machine“ begeisterten bei ihrem auftritt im fluc (fast) alle anwesenden – nur die wienkonzert-tante mal wieder nicht. ziemlich erwartungslos strandete ich an jenem dienstag abend im fluc. am programm stand die elektro-pop-band „when saints go machine“ und

spotlight | lewis capaldi

„lewis capaldi“ ist baujahr 1996, kommt aus dem schottischen bathgate, und kam bereits früh mit musik in berührung: mit 9 jahren lernte er gitarre, mit 12 jahren trat er schon regelmässig in pubs auf. im jahr 2017, also mit 21