spotlight | when saints go machine

„when the saints go machine“ sind eine elektropop-band aus kopenhagen in dänemark und die drei protagonisten heißen silas moldenhawer (schlagzeug), jonas kenton (synth & gesant) und nikolaj manuel vonsild (gesang) – so weit so gut. bis vor kurzem war da

musicmonday | bad weed – „delete me“

„bad weed“ sind aus wien, formten sich bereits im jahr 2012 und bestehen aus rudi hebenstreit, arno dreschnig und bernhard hussek. erst im september erschien ihr gleichnamiges debütalbum. gemeinsam machen sie powerpop-punk und die aktuelle single „delete me“ ist der

weekpreview kw 42

setzt euch hin, haltet euch fest: die kommende konzertwoche wird wieder famos! es tut sich viel, auch schon zu wochenbeginn am montag: die großartigen „chromatics“ spielen in der großen halle der arena und die nicht weniger großartige „emma ruth rundle“

spotlight | chromatics

„chromatics“ sind sängerin ruth radelet, schlagzeuger nat walker, gitarrist adam miller und treibende kraft und multiinstrumentalist johnny jewel. gegründet hat sich die gruppe bereits 2001, zugeschrieben hatte sie sich damals noch dem post-punk. einige besetzungsänderungen führten die band schließlich zum

konzert #73: soia, manx, friedberg, lisa pac, chastity belt @ waves vienna festival | 28.09.2019

das waves vienna festival hat es möglich gemacht: man konnte mühelos einen abend lang konzerte schauen und fast ausschließlich frauen auf der bühne sehen. der samstag war mitunter deswegen ein absolut fantastischer festivaltag! mein letzter waves vienna festivaltag startete nicht

konzert #72: vögel die erde essen, cassia, the stroppies, jeremy pascal, matija @ waves vienna festival | 27.09.2019

der zweite abend auf dem waves vienna festival glänzte mit überraschenden highlights, aber auch mit unerwarteten lowlights. ich startete meinen zweiten festivaltag wieder in aller ruhe – ich chillte mich auf einen liegestuhl im schulhof, in der die open air

konzert #71: aiko, atzur, bartleby delicate, kerosin95, juicy @ waves vienna festival | 26.09.2019

das waves vienna festival hat auch in seiner neunten ausgabe äußerst entzückt: mit tollen künstlern, tollen bühnen und interessierten besuchern war der auftakt an jenem donnerstag abend ein gelungener. für das diesjährige waves vienna festival hatte ich mir eine ganz

konzert #70: amanda palmer @ open piano for refugees am karlsplatz | 14.09.2019

es war definitiv ein konzert der etwas anderen art: „amanda palmer“ nahm das projekt „open piano for refugees“ zum anlass, einen kleinen unvergesslichen auftritt auf dem karlsplatz hinzulegen. es war ein warmer, ja fast schon heißer spätsommertag. einige tage zuvor

musicmonday | dua plicity – „won’t change my heart“

marie-theres richtsfeld und sara wilnauer sind gemeinsam „dua plicity“ – ein neues musikalisches projekt aus österreich, von dem noch nicht allzuviel bekannt ist. ihre facebook-präsenz gibt es seit märz diesen jahres, ihre debütsingle „won’t change my heart“ erschien vor 1

weekpreview kw 41

es ist konzerttechnisch so unfassbar viel los in wien, und das bedeutet die tägliche qual der wahl beginnt wieder. ein paar tipps gibt es nachfolgend. die woche beginnt famos: am montag dürft ihr euch zum beispiel auf keine geringere als