musicmonday | kahlenberg – „höhenstraße“

okay: das internet hat (noch) nicht viel zu sagen über die band „kahlenberg“ aus wien. herausgefunden habe ich, dass die herrschaften frank hoffman, florian macheck, wolfgang kanduth, paul schleicher und lukas amadeus unger heißen, aber seit wann sie gemeinsame sache

weekpreview kw 3

wow. gerade war noch silvester, und jetzt befinden wir uns bereits in der mitte des monats. was man konzerttechnisch alles in der dritten woche des neuen jahres so erleben kann, gibt es nachfolgend zu lesen. eigentlich hätten am montag „zoot

spotlight | basement

eines vorweg: mit der gruppe „basement“ verbindet mich viel gutes, aber auch einiges schlechtes. warum und wieso? das erkläre ich etwas später im text. „basement“ gründeten sich 2009 im englischen ipswich und gingen aus einer pop-punk-band hervor. 2010 erschien die

gewinnspiel | 1×2 karten für friska viljor

die geschichte rund um „friska viljor“ aus schweden dürfte wohl eh vielen bekannt sein, ich erzähl sie trotzdem nochmal: daniel johansson und joakim sveningsson waren in stockholm feiern, und landeten frühmorgens im aufnahmestudio. dort entstand das debütalbum „bravo„, welches im

musicmonday | bernhard eder – „the last dance“

heute befassen wir uns mit „bernhard eder„. aufgewachsen ist er in irgendeinem dorf irgendwo in österreich. 1997 zog er in die stadt, nach wien, um zu studieren. er gründete die band „wa:rum“, veröffentlichte drei alben mit der gruppe und konnte

weekpreview kw 2

wer dem stürmischen winterblues entkommen will, kann entweder ins warme fliegen oder noch viel besser: ein konzert besuchen. bei zweiterem kann man tanzen, ins schwitzen kommen und man befindet sich unter gut gelaunten menschen! ein paar anregungen gibt es nachfolgend.

spotlight | fm4 geburtstagsfest

uiuiui, das „fm4 geburtstagsfest“ steht vor der tür und es ist – mal wieder – ausverkauft! aber keine sorge – das nächste fest kommt bestimmt, und dann schlagt ihr beim ticketkauf einfach sofort zu, okay? notiert euch bitte einfach alle