konzert #38: built to spill @ wuk | 21.05.2019

zur falschen zeit am falschen ort: „built to spill“ lieferten zu späterer stunde ein sehr eintöniges konzert im wuk. der funkte wollte nicht überspringen. ohne wirkliche erwartungen aber mit reichlich müdigkeit machte ich mich zum zweiten mal in jener woche

konzert #37: peter doherty & the puta madres @ wuk | 20.05.2019

und er war wirklich da: peter doherty wirbelte durchs ausverkaufte wuk und bewies, dass er noch immer einer der besten rockstars der welt ist. es war vor knapp 11 jahren, als peter doherty mit seiner band babyshambles auf dem fm4

konzert #7: razorlight @ wuk | 08.02.2019

es war ein sehr feierliches erlebenis, „razorlight“ auf der bühne im wuk zu sehen: mit voller energie zischten sie durch ihre setlist, immer mit einer gehörigen portion rockstarposen und spielfreude in petto. „razorlight“ waren immer so eine indie-band, die nicht

konzert #4: lake jons, great news, iris gold, lydmor @ ja ja ja festival im wuk | 25.01.2019

das „ja ja ja festival“ überraschte einmal mehr mit einer schönen mischung an nordischen bands, die viele menschen ins wuk lockten und zum staunen brachten. ich verneige mich geistig immer noch vor jenen leuten, die jahr für jahr das ja

konzert #116: last band standing @ wuk | 29.11.2018

ein flashback deluxe war das, als koma, stoffl und marcus smaller als neue supergroup „last band standing“ die größten songs ihrer vergangenen karrieren im wuk präsentierten. frei nach dem motto: ein bisschen nostalgie kann ja nie schaden! ich war überhaupt

konzert #103: metric @ wuk | 04.11.2018

rohe rocktöne, eine powerfrau und bunte lichtelemente: der auftritt von „metric“ im wuk war längst überfällig und begeisterte das zahlreich anwesende publikum. nach zwei tagen europavox festival war mein dritter aufenthaltsgrund im wuk eine show der band „metric„. etwas unmotiviert

konzert #82: amen dunes @ wuk | 19.09.2018

der abend mit „amen dunes“ im wiener wuk war ein vielversprechender und vielleicht auch einer, der zuviel versprach… dieser abend war anders als andere abende: nicht nur, dass das konzert der new yorker band amen dunes bereits für 20 uhr

hosted by petra | konzert: the naked and famous @ wuk | 20.07.2018

the naked and famous luden für eine acoustic-show ins wuk ein. der gig bildete den abschluss einer sehr exklusiven tour, die die band in wenige ausgewählte städte europas führte. wien war eine davon. petra, leiterin des musikresorts und chefin vom

konzert #45: anger, hearts hearts @ wuk | 17.05.2018

es war ein – im wahrsten sinne des wortes – bewegender abend: „hearts hearts“ tischten uns nicht nur erstklassige moves auf, sondern bestachen vor allem durch ihr hervorragendes, musikalisches sammelsurium, welches absolut niemanden still stehen ließ. es war mehr als

konzert #36: mogli @ wuk | 18.04.2018

eine weltenbummlerin, die musik macht: mogli lockte am mittwoch jede menge besucher ins wiener wuk und performte im nachthemdartigen kleid ihre lieder, die sie auf ihren reisen geschrieben hat. okay, ich war eine von denen, die den film „expedition happiness“