konzert #81: lewis capaldi @ gasometer | 03.11.2019

ein schnulzenkonzert mit erhöhtem unterhaltungsfaktor: „lewis capaldi“ beehrte die halle im gasometer mit seinem wunderbaren humor. und natürlich mit etwas musik. ich kann mich noch ganz genau daran erinnern, als mein freund mich anfang des jahres fragte, ob wir zum

konzert #80: 45 acid babies, blood red shoes @ flex | 02.11.2019

ein lauter abend im wiener flex: die „blood red shoes“ und ihre vorgruppe „45 acid babies“ sorgten für jede menge wohlklingenden lärm. es war mein kleines, persönliches wunder: ich fühlte mich tatsächlich endlich wieder einmal gut auf ein konzert vorbereitet.

konzert #79: seeed @ stadthalle | 01.11.2019

schütteln, wackeln, tanzen: „seeed“ waren in der wiener stadthalle, brachten jede menge nostalgie mit und animierten zu bewegungen aller art. „seeed“ war immer die band, auf die sich alle einigen konnten, egal aus welcher musikalischen ecke man stammte. und genau

konzert #78: the midnight @ flex | 30.10.2019

ein synthwave-abend mit hymnen und saxophon-solo-einlagen in dauerschleife: „the midnight“ waren im wiener flex und entführten in die 80er-jahre. wir erwarteten nicht gerade viele besucher bei jenem mittwochskonzert der synthwave-band „the midnight“. doch beim betreten des flex staunten wir nicht

konzert #77: palace @ wuk | 26.10.2019

„palace“ ließen uns bei ihrem auftritt im wuk wie auf wolken schweben – und das war natürlich sehr schön und gemütlich und kuschelig. große vorfreude und große erwartungen – mit diesen begleiterscheinungen ging ich an jenem abend ins wiener wuk

konzert #76: when saints go machine @ fluc | 22.10.2019

„when saints go machine“ begeisterten bei ihrem auftritt im fluc (fast) alle anwesenden – nur die wienkonzert-tante mal wieder nicht. ziemlich erwartungslos strandete ich an jenem dienstag abend im fluc. am programm stand die elektro-pop-band „when saints go machine“ und

konzert #75: chromatics @ arena | 14.10.2019

es war ein visualisierter synthie-traum, es war paradoxerweise ein ruhiger gig mit schnellen nummern: die „chromatics“ konnten am ende ihre konzerts in der wiener arena alle herzen für sich gewinnen. was darf man eigentlich von einer 80er-jahre angehauchten dream-pop band

konzert #74: alex cameron @ flex | 13.10.2019

ein abend der zeitlos, der mit ein bisschen melancholie und 80er-jahre-vibes geschmückt und unfassbar unterhaltsam war: „alex cameron“ wusste zu begeistern bei seiner audienz im flex. nach einem anstrengenden wochenende voller familienfeierlichkeiten sehnten wir uns am sonntag abend eventuell schon

konzert #73: soia, manx, friedberg, lisa pac, chastity belt @ waves vienna festival | 28.09.2019

das waves vienna festival hat es möglich gemacht: man konnte mühelos einen abend lang konzerte schauen und fast ausschließlich frauen auf der bühne sehen. der samstag war mitunter deswegen ein absolut fantastischer festivaltag! mein letzter waves vienna festivaltag startete nicht

konzert #72: vögel die erde essen, cassia, the stroppies, jeremy pascal, matija @ waves vienna festival | 27.09.2019

der zweite abend auf dem waves vienna festival glänzte mit überraschenden highlights, aber auch mit unerwarteten lowlights. ich startete meinen zweiten festivaltag wieder in aller ruhe – ich chillte mich auf einen liegestuhl im schulhof, in der die open air