goodbye 2023, welcome 2024!

ich möchte diesen jahresend-artikel sehr kurz halten, immerhin haben wir alle ja keine zeit – wienkonzert ist zum jahreswechsel 11 jahre alt geworden und wird wohl so lange weiter bestehen bleiben, so lange man auf tastaturen tippen kann. gut? gut!

rückblick auf 2023

das jahr 2023 war vergleichsweise ein weniger volles konzertjahr – nur 63 konzerte wurden besucht, darunter befanden sich drei 3 sommer-festivals (best kept secret festival, lido sounds, grape festival) und 2 indoor-festivals (waves vienna festival, europavox festival).

die absoluten highlights im jahr 2023 waren natürlich die festivals und die dort gesehenen konzerte (dope lemon, oscar and the wolf, the 1975, peach pit, interpol, anna calvi, foals, moderat, king gizzard and the wizard lizard, shame) aber auch einige einzel-konzerte blieben im gedächtnis:

– „dekker“ im rhiz – so schön, so intim!
– „panic at the disco“ in der wiener stadthalle – ein hymnen-abschiedskonzert!
– „peaches“ im wiener rathaus – peaches war ziemlich nackt und das war ziemlich aufregend anzusehen!
– das sommerfest vom bluebird festival mit „oska“ im schönsten teil des augartens
– „feist“ im gasometer – komplett vereinnahmend, intensiv, nah!
– für „the national“ nach portugal geflogen (porto und lissabon) und massiv schöne konzerterlebnisse mit nachhause genommen
– „the last dinner party“ als vorband von hozier in der wiener stadthalle – ich habe durchgeweint, weil ich die hymnen dieser band liebe!
– „from dawn to fall“ in der arena – das schönste reuinon konzert aller zeiten!
– „orbit“ im flex cafe – der name ist programm, ich bin regelrecht davon geschwebt wegen dem sound aber auch dem licht!

neben diesen highlights, gab es aber auch noch andere highlights: seit 18.07.2023 gibt es einen monatlichen wienkonzert-newsletter! das beste daran ist, dass er kurz und knackig ist und wirklichen mehrwert bietet – meldet euch an und überzeugt euch selbst (hier gibts einen sneak peek)! und es gibt eine weitere neuigkeit: seit jänner 2023 ist fotografin und autorin wiebke krause bei wienkonzert dabei und spezialisiert sich vor allem auf die themen aus ihrer generation anfang zwanzig. im laufe der nächsten wochen findet ihr noch einige hosted by wiebke artikel und könnt euch an ihren geschichten und fotostrecken erfreuen!

und sonst war bei wienkonzert alles wie immer: jeden sonntag gab es konzertvorschauen, es gab ein paar spotlight-berichte um künstler_innen besser kennen zu lernen, und es gab ein paar nachberichte. außerdem wurden ausgewählte artikel auf gängigen social media profilen geteilt: twitter (x), reddit, facebook und instagram. seit kurzem ist wienkonzert auch auf threads und bluesky vertreten – die bespielung folgt aber erst. etwas zu verpassen dürfte somit zukünftig sowieso unmöglich sein.

wienkonzert-tante andrea auf dem best kept secret festival in den niederlanden

vorschau auf 2024

die top priorität in den nächsten wochen: 2023 fertig in konzert-nachberichte verpacken! und das wird auch bald gelingen. die zweite priorität und damit größte veränderung: die wienkonzert-webseite wird komplett neu programmiert inklusive neuem design! wann dieses neue design online geht ist noch nicht ganz sicher, aber ihr werdet es früh genug erfahren. freut euch jedenfalls auf eine webseite, die keine konzertwünsche offen lässt!

freut euch ebenso auf die sonntäglichen konzertvorschauen, die spotlight-berichte, die nachberichte, den newsletter – und eventuell dem musicmonday. an einem masterplan wird derzeit gearbeitet!

ein paar fixierte konzerte für 2024 gibt es übrigens auch schon: wienkonzert wird mindestens einem taylor swift konzert beiwohnen (the hype is real), wird das glastonbury festival in england besuchen und wer weiß, was sich noch ergibt. es wird alles sehr aufregend und groß!

aber wie immer – erwartet nicht zuviel, erwartet aber auch nicht nichts. wienkonzert.com bleibt euch auf jeden fall erhalten und versucht im jahr 2024 mehr denn je, euer leuchtturm und wegweiser für konzerte zu sein!

danke

danke an alle konzertveranstalter und das vertrauen und die kooperation – ohne euch könnte wienkonzert.com gar nicht existieren! und danke an euch, liebe wienkonzert.com-besucher, die immer wieder vorbei surfen und artikel lesen – es ist schön mit euch diese leidenschaft zu teilen! fühlt euch ganz fest umarmt!

xoxo, euer wienkonzert-blog

europavox_shame08