spotlight | hozier

„hozier“ wurde 1990 in irland als sohn eines blues-drummers geboren und es war quasi schon vorherzusehen, wohin sein weg führen würde. mit 15 war andrew hozier-byrne, wie er mit vollem namen heißt, bereits in einer soulband aktiv. er brachte sich selbst das gitarre und klavier spielen bei und studierte am trinitiy college in dublin. im zuge des college-besuchs war er teil des trinity orchestras und sang im chor anúna. doch abgeschlossen hatte er seine ausbildung am college nie: er konzentrierte sich lieber darauf, demos einzuspielen.

seine demos fanden anklang bei der plattenfirma, er veröffentlichte daraufhin im jahr 2013 die debüt-ep „take me to church“ und ein jahr später dann sein selbstbetiteltes debütalbum. die single „take me to church“ wurde ein riesenhit, er heimste mehrere auszeichnungen ein und er steuerte für den film „the legend of tarzan“ einen song bei. im september 2018 erschien dann endlich wieder neue musik in form der ep „nina cried power“. es folgte 2019 sein zweites album „wasteland, baby!„, im märz 2023 die ep „eat your young“ und im august 2023 schließlich sein drittes album „unreal unearth„. und im zuge dessen besteigt er nun auch wieder die bretter, die die welt bedeuten. am 03.12.2023 kann man „hozier“ in der wiener stadthalle bewundern – vorausgesetzt man hat ein ticket hat. die show ist nämlich restlos ausverkauft!

03.12.2023 / hozier in der wiener stadthalle (fb-event) (tickets)