konzert #44: sinkane @ fm4 überraschungskonzert im fluc | 05.06.2019

unfassbar heiß, unfassbar gut: sinkane war im fluc und sorgte nicht nur für jede menge schweiß, sondern auch für euphorische dancemoves!

es war mal wieder soweit: radio fm4 lud zum überraschungskonzert! diesmal war „sinkane“ und sein kürzlich erschienenes album „dépaysé“ der grund, warum sich sehr sehr viele menschen auf den weg ins fluc machten. als ich ankam, pünktlich zum einlass, war schon eine lange schlange vor dem eingang zu erkennen. es war schwül und meine gedanken kreisten erst mal nur um erfrischungsgetränke – aber es dauerte einige zeit, bis ich reinhuschen und mir etwas kühles für den gaumen genehmigen konnte. drinnen angekommen drängte sich schon die nächste frage auf: wo ausharren, ohne am hitzetod zu sterben? die antwort: draussen auf der terrasse. soweit, so gut.

über eine stunde wartete ich draussen, bis das konzert dann endlich in den gemäuern mitten am praterstern los ging. tanzbare grooves schallten durch das fluc, und sofort wurden einige hüften im publikum geschwungen. die hitze schien vergessen, es ging nur noch darum, sich der musik hinzugeben. „sinkane“ war der mann der stunde: mit seinem hut und mit seinem charme hatte er schnell alle anwesenden um den finger gewickelt. geboren in england, einen teil der kindheit im sudan verbracht, dann nach amerika gezogen: ahmed gallab, wie sinkane mit bürgerlichen namen heißt, hat vermutlich wegen seiner verschiedenen heimatorte einen ganz eigenen sound verinnerlicht. afrobeat gepaart mit gitarren, psychedelic rock, funk, free jazz, etwas soul und melodiösen indie – ein buntes potpourri, welches beim publikum sofort begeisterung auslöste!

zunächst dachte ich, dass ich wohl in einem gewässer unbekannter songs schwimmen würde, schon bald aber wurde ich eines besseren belehrt: als fm4-hörer wurden mir die hits anscheinend unbemerkt in meine hörgewohnheiten geimpft. deswegen machte sich wohl auch ein angenehmes vertrautheitsgefühl breit, dank bekannter nummern. das tanzbein setzte sich von allein in bewegung, der blick richtete sich auf die sympathischen gesichter der bandmitglieder. jeder war in seinem element, und jedem purzelten die schweißtropfen über die stirn. ja – so muss ein konzert im hochsommer sein!

abseits von der guten stimmung, wurde auch platz gemacht um kurz inne zu halten: der grund war der immer noch anhaltende bürgerkrieg im sudan, bzw die folgen davon. sinkane widmete der aktuellen politischen lage im sudan ein lied und machte damit klar, dass man vor politik nicht die augen verschließen sollte. danach wurde weitergeschwitzt, musiziert und getanzt und sinkane wurde immer mehr zum held des abends. zum einen weil der frühere sessionmusiker immer mehr skills auf der gitarre vorführte, und zum anderen weil wohl niemand ausser ihm so gekonnt auf missstände hinweisen und gleichzeitig unbändige lebensfreude ausstrahlen kann.

bleibt nur noch eines zu sagen: danke für diesen abend! danke radio fm4, danke sinkane!

sinkane2
sinkane3
sinkane4
sinkane5
sinkane12
sinkane10
sinkane11
sinkane6
sinkane13