spotlight | pressyes

letztes jahr, ende juni, da gab es ein erstes lebenszeichen von „pressyes„, dem erfrischenden neuen projekt von rene mühlberger. nach vielen jahren mit seiner alten, aufgelösten band „velojet“, kapselte er sich ab und erschuf für sich selbst etwas farbenfroheres, etwas

spotlight | hearts hearts

es hat ein bisschen gedauert, aber seit der single-auskopplung von „phantom/island“ bin ich fan von „hearts hearts“ (dazu gab es sogar diesen musicmonday-beitrag mit ganz vielen weiteren informationen über die band). das jetzige, feine klangbild kann mit der intensität von

spotlight | der perfekte (indie)festivalsommer in und rund um österreich 2018

warum in die ferne schweifen, wenn das gute so nah liegt? die besten indie-festivals in und rund um österreich inklusive must-see-bands, gibts jetzt hier in einer wunderbaren übersicht! 26.05.2018 | C’EST LA MÜ FESTIVAL | oslip, burgenland must-see-bands: cari cari,

spotlight | michael patrick kelly

ja, ich habe als kind „the kelly family“ gehört und ja, ich war auch auf dem großen reunion-konzert in der wiener stadthalle im märz. und um das ganze komplett zu machen, fehlt mir noch der auftritt von „paddy kelly“, der

spotlight | tender

„tender“ ist ein elektro-pop-duo aus london bestehend aus james cullen und dan cobb. schon im vergangenen jahr hatten sie eine kurze österreich-audienz am „out of the woods festival“ in wiesen, jetzt kommen sie für eine weitere show zurück ins alpenland.

spotlight | record store day

alle jahre wieder findet er statt, der record store day, der tag der unabhängigen plattenläden – diesmal am samstag, den 21.04.2018. seit 2008, also seit genau 10 jahren, wird den kleinen läden tribut gezollt. besonderheiten: längere öffnungszeiten, limitierte releases und

spotlight | yeah but no

„yeah but no“ sind douglas greed und fabian kuss, zwei musiker die in berlin leben. das ist zunächst nicht ungewöhnlich. ungewöhnlich ist eher, wie die beiden sich gefunden haben: douglas greed suchte vor einigen jahren nach einem profi-sänger für seine

spotlight | j. bernardt

„j. bernardt“ heißt eigentlich jinte b. deprez und ist vor allem als mitglied der belgischen band „balthazar“ bekannt geworden. als großer fan der gruppe war ich umso bestürzter als die gruppe im oktober 2016 eine pause ankündigte. bei hochtalentierten musikern,

spotlight | mynth

okay, ich muss zugeben: ich habe „mynth“ noch nie live gesehen. also eigentlich schon aber nicht als mynth. sondern als deadnote.danse, dem vorgänger-projekt der beiden zwillinge giovanna und mario fartacek. ende 2014 beschlossen die beiden salzburger sich weg vom indie

spotlight | 13 jahre siluh records

2005 war es, als bernhard kern und robert stadlober beschlossen „siluh records“ zu gründen. während kern, einst gitarrist bei der band „jugendstil„, seinen bauspar-vertrag auflöste, war stadlober schon bekannter schauspieler und sänger der band „gary“ und hatte somit einkommen um