spotlight | pabst

kurz und knapp: im jahr 2016 gründeten erik heise, tore knipping und tilman kettner aus berlin die band „pabst“. bereits im selben jahr erschien die erste ep „skinwalker„. es folgten einige auftritte und 2017 die nominierung für den anchor award

weekpreview kw 39

haltet euch fest, eine starke konzertwoche steuert auf uns zu! wir leben immer noch in einer pandemie und auch wenn es derzeit keine regeln und maßnahmen gibt, rät wienkonzert trotzdem zur maske. better safe than sorry. hier gibt es einen nützlichen link

spotlight | cassia

rob ellis, lou cotterill und jacob leff formten irgendwann rund um das jahr 2016 in macclesfield (nähe manchester) die band „cassia„. während sich andere bands von zeitgenössischer, europäischer und amerikanischer musik beeinflussen ließen, ließen sich cassia von afrikanischer musik inspirieren

spotlight | the notwist

„the notwist“ wurden 1989 von den beiden brüdern markus und micha acher und martin messerschmid in weilheim in bayern gegründet. seit ihrem bestehen haben sie mehrmals ihre musikrichtung geändert oder fusioniert, aber immer mit unheimlich viel melancholie – es entstanden

spotlight | mild orange

es ist eigentlich die übliche geschichte: josh mehrtens, josh reid, tom kelk und jack ferguson trafen sich 2016 auf der universität in neuseeland. mehrtens und reid wohnten gemeinsam in einer 10-personen-wohnung – das zusammen wohnen uferte in gemeinsam musik machen

weekpreview kw 38

herbstzeit ist konzertzeit – vor allem wenn es so viel und so gutes angebot gibt! wir leben immer noch in einer pandemie und auch wenn es derzeit keine regeln und maßnahmen gibt, rät wienkonzert trotzdem zur maske. better safe than

konzert #1: caribou @ gasometer | 09.03.2022

einmal caribou-konzert mit allem: musik zum tanzen, eine lichtshow von einer anderen welt und natürlich viele gefühle! nach einem langen winter und irgendwie gerade mitten in der omikron-welle trauten wir uns anfang märz tatsächlich ins gasometer um „caribou“ zu sehen.

spotlight | biffy clyro

bereits im jahr 1995 gründeten sich „biffy clyro“ – simon neil war gerade mal 15 jahre alt als er auf die idee kam gemeinsam mit ben johnston und später auch mit dem zwillingsbruder von ben, jams johnston, in ihrer heimatstadt

weekpreview kw 37

auch in dieser woche gibt es wieder einiges zu sehen – kommen sie, kommen sie! wir leben immer noch in einer pandemie und auch wenn es derzeit keine regeln und maßnahmen gibt, rät wienkonzert trotzdem zur maske. better safe than

weekpreview kw 36

bereit für die kommende konzertwoche? okay, dann kann’s ja losgehen! wir leben immer noch in einer pandemie und auch wenn es derzeit keine regeln und maßnahmen gibt, rät wienkonzert trotzdem zur maske. better safe than sorry. hier gibt es einen nützlichen link