konzert #94: kyle gass band @ szene | 10.09.2016

als mir vor knapp 8 jahren ein freund sagte, als musikliebhaberin muss ich den film „school of rock“ gesehen haben und von der existenz von tenacious d wissen, folgte ich dem rat und stopfte meine wissenslücke. ein paar jahre später

konzert #93: julian le play @ arena | 09.09.2016

vergangenen freitag war es soweit: austro-pop-star julian le play gab ein arena open air im rahmen seiner „zugvögel-tour“. ausverkauft war es zwar nicht, aber das areal war schon ziemlich gut gefüllt. da ich nicht der größte pop-fan bin, versuchte ich

spotlight | kakkmaddafakka

ehrlich gesagt, als ich den bandnamen „kakkmaddafakka“ zum ersten mal gehört habe, dachte ich nur: was für idioten sind das, die sich einen namen suchen, der „motherfucker“ beinhaltet. in wirklichkeit sind die herrschaften aus norwegen und haben vermutlich gar keine

weekpreview kw 37

rock-fans aufgepasst: diese woche gibts vor allem gitarrenlastige musik, mal schneller und mal langsamer aber immer mit jeder menge rock’n’roll-attitüde. deswegen rein in die lederjacken und ab in die konzertvenues! am montag gehts schon los: wilden girl-rock-n-roll gibts von „dilly

konzert #92: wolf alice @ flex | 08.09.2016

hypes sind wie eine oase in der wüste, manchmal echt und greifbar und manchmal einfach nur eine fata morgana. im fall von wolf alice war ich mir bis eine woche vor dem gig nicht sicher, ob ich überhaupt hingehen sollte.

konzert #91: lovecat @ b72 | 06.09.2016

wenn man eine geschichte über lovecat erzählen will, muss man wahrscheinlich bei einem anderen musikalischen projekt von frontmann dave haering beginnen, nämlich bei „side effect“. als ich im jahre 2004 am donauinselfest vermutlich eher zufällig bei der fm4 bühne gelandet

spotlight | reeperbahn festival

ich mache eine reise – und zwar nach hamburg zum reeperbahn festival! anfang des jahres habe ich bereits in einem spotlight-artikel (kann man hier lesen) von showcase festivals in europa und deren bedeutung berichtet – und prompt das ment festival

spotlight | the tallest man on earth

ja, es gibt viele künstler, die schöne, romantische, herzzereissende songs schreiben, aber nur einer von ihnen nennt sich „the tallest man on earth“ und ist von der körpergröße her nicht der größte, aber hat dafür umso großartigere musik in petto.

weekpreview kw 36

huhu, alles fit? falls nicht – die konzertwoche beginnt eh erst am dienstag! dann aber dafür mit einer überdosis an supertollen künstlern, mehrere pro tag und die entscheidung wird teilweise sehr schwer – soviel sei gesagt! haltet euch fest –

spotlight | 15 jahre ink music

wenn man mit firmenkonstrukten im österreichischen veranstaltungsmarkt nicht wirklich was am hut hat, wird einem vielleicht auch der name „ink music“ nicht allzuviel sagen. aber spätestens ab jetzt sollte man dann doch wissen, was dieses wiener label alles in den