spotlight | the naked and famous

ich kann mich nicht mehr so genau daran erinnern, wann ich zum ersten mal notiz von „the naked and famous“ genommen habe. ich weiß nur, dass ich großer fan der songs „young blood“ und „punching in a dream“ war. beide

spotlight | the eels

die „eels“ rund um den humorvollen frontmann mark oliver everett aka „e“ sind sowas wie ein großer bruder: immer da, immer irgendwo in der nähe, immer begleitend. vor allem in meiner playlist hat die band immer einen platz gehabt, hat

spotlight | ahoi! the full hit of summer festival 2018

das wahrscheinlich beste indie-festival in österreich geht in die nächste runde! situiert an der donaulände in linz, wird das „ahoi! full hit of summer“ einmal mehr massig menschen an die uferpromenade locken, um die zur zeit besten indie-helden zu präsentieren.

spotlight | inmusic festival

warum nicht einfach festival und urlaub kombinieren? das „inmusic festival“ findet ende juni im kroatischen zagreb statt. statt ein wochenende zu opfern, kann man sich gleich eine woche urlaub nehmen, drei tage lang festival genießen und dann weiter ans meer

spotlight | loma

okay, ich gebe es zu: ich kenne „loma“ nicht. warum ich auf die amerikanische band trotzdem aufmerksam geworden bin? wegen ihrem label „sub pop records“. meine neueste lektion in sachen „musik entdecken“ lautete nämlich „youtube kanäle“ abonnieren, die regelmässig gute

spotlight | nova rock festival

das diesjährige „nova rock festival“ ist sowas wie ein best-of-festival: gefühlt jeder act hat dort schon einmal gespielt und nun kommen sie alle zusammen um eine art „klassentreffen“ zu zelebrieren, die greatest-hits-compilation aufzulegen und von den guten alten zeiten zu

spotlight | wolf parade

„wolf parade“ sind aus kanada und gründeten sich 2003 um – mehr oder weniger – einen support-gig für die damals noch unbekannte band „the arcade fire“ zu spielen. dan boeckner und spencer krug teilen sich von anfang die rolle des

spotlight | c’est la mü festival

nie habe ich es hingeschafft, immer kam irgendwas dazwischen. aber in diesem jahr wird es endlich passieren: ich besuche das „c’est la mü festival“ in der cselley mühle! als großer fan von kleinen festivals stand die feierlichkeit im burgenland schon

spotlight | pressyes

letztes jahr, ende juni, da gab es ein erstes lebenszeichen von „pressyes„, dem erfrischenden neuen projekt von rene mühlberger. nach vielen jahren mit seiner alten, aufgelösten band „velojet“, kapselte er sich ab und erschuf für sich selbst etwas farbenfroheres, etwas

spotlight | hearts hearts

es hat ein bisschen gedauert, aber seit der single-auskopplung von „phantom/island“ bin ich fan von „hearts hearts“ (dazu gab es sogar diesen musicmonday-beitrag mit ganz vielen weiteren informationen über die band). das jetzige, feine klangbild kann mit der intensität von