konzert #13: ezra furman @ arena | 17.02.2018

ein solider gig eines extravaganten künstlers, der einen von hohen erwartungen zurück auf den boden der realität holte: „ezra furman“ war anlässlich seines neuen albums „transangelic exodus“ in wien und lieferte leider nur mittelprächtig ab. gefühlt jeder in meiner umgebung

spotlight | ezra furman

von „ezra furman„, also seinem namen, hab ich oft gehört, aber wirklich „reingehört“ in das musikalische schaffen des amerikaners habe ich erst irgendwann vor 2-3 jahren. nämlich damals als die songs „lousy connection“ und „restless year“ gerade überall zu hören