konzert #138: polkov @ chelsea | 06.12.2016

von der band „polkov“ habe ich vor rund zwei jahren zum ersten mal gehört: damals verliebte ich mich in den leichten, sehnsuchtsbehafteten song „promised land“ und sah anschließend auch zwei gigs, einen im radiokulturhaus und einen in der fluc wanne.

konzert #57: aexattack, lian @ chelsea | 01.06.2016

auf jenen mittwoch abend war ich sehr gespannt: lian hatte ich bereits 2x gesehen und beide male hatten sie mich sowohl von der performance als auch vom sound her nur wenig überzeugt. wie es diesmal werden würde? auf einer vergleichsweise

konzert #56: l’aupaire @ chelsea | 30.05.2016

es gibt einen wochentag, an dem ich konzerte normalerweise meide: montag. meine wochenenden sind immer voller aktivitäten, so dass ich meine restliche energie für die arbeit am montag aufsparen und aufbrauchen muss. und dann abends noch was unternehmen? macht der

konzert #50: little big sea, carnival youth @ chelsea | 18.05.2016

erst am vortag beschloss ich mir ein ticket für das konzert von „little big sea“ und „carnival youth“ zu besorgen. ich weiß gar nicht warum ich so lange gewartet hatte. irgendwie hatte ich aber auch immer wieder drauf vergessen eine

konzert #42: kytes, kate boy @ chelsea | 21.04.2016

seit wochen – nein, eigentlich sogar seit monaten – freute ich mich auf das konzert von kytes aus münchen. durch die bloggerkollegin ramona wurde ich auf die band aufmerksam (unter anderem wegen diesem bericht) und musste deswegen die band auch

konzert #25: chili and the whalekillers @ chelsea | 06.03.2016

ein bisschen unmotiviert ging ich an jenem sonntag abend raus in die nacht, direkt ins chelsea. meine internet-recherche davor hat ergeben, dass es keine vorband geben würde und laut der chelsea-homepage der auftrittsbeginn von chili and the whalekillers gegen 22

konzert #122: heinz aus wien @ chelsea | 15.12.2015

es gibt so bands, bei denen weiß man einfach, dass alles gut ist, was sie fabrizieren. da kann man sich bedenkenlos jede platte kaufen, jedes konzert besuchen und jeden merchandise-artikel erwerben. heinz aus wien ist so eine band. woran es

konzert #117: the clashinistas, we walk walls @ chelsea | 26.11.2015

bereits zwei „labelnights“ vom sehr feinen label „wohnzimmer records“ hatte ich im november verpasst, unter anderem mit bands wie „destroyed but not defeated“, „the boys you know“, „kreisky“ und „a life a song a cigarette“. bei der dritten und letzten

konzert #47: chili and the whalekillers @ chelsea | 11.05.2015

manchmal entscheide ich doch tatsächlich erst am tag davor, ein konzert zu besuchen. so geschah es, dass ich im rahmen der letzten weekpreview über „chili and the whalekillers“ gestolpert bin. den song „turn“ angehört und dahingeschmolzen – ich musste also

konzert #42: circa waves @ chelsea | 29.04.2015

den mittwoch abend verbrachte ich mal wieder im chelsea: circa waves aus liverpool (england) waren zu gast. ich kannte weder einen song, noch wusste ich irgendwas über die band außer ihrem herkunftsland aber egal, briten müssen einfach gut sein. die