konzert #40: catastrophe & cure @ flex | 07.04.2017

es war ein bisschen still geworden um die band aus dem oberösterreichischen steyr – schließlich war es aber soweit: catastrophe & cure feierten den release ihres neuesten werks „blank spots“ im flex. wie man eine veröffentlichung nun nennen sollte, die

konzert #35: garish @ arena | 24.03.2017

garish, eine band die unvermeidlich eine gewisse art von wert ausstrahlt. vielleicht wegen der langen beständigkeit, vielleicht wegen der lyrischen wortkonstrukte, die sie verwenden. auf jeden fall war klar, dass das konzert in der wiener arena ein großes, mächtiges, eindrucksvolles

konzert #33: tents, flut @ flex | 22.03.2017

kaum eine andere band war (zumindest in meiner bubble) in den letzten wochen so in aller munde wie „flut“. der song „linz bei nacht“ mutierte zum ohrwurm und ließ mir keine andere wahl, als dem ep-release-konzert zu „nachtschicht“ im flex

konzert #32: nihils @ mq hofmusik im museumsquartier | 22.03.2017

vor vielen, vielen, vielen jahren assoziierte man frühlingsbeginn mit warmen temperaturen und sonnenschein – heutzutage, im jahre zweitausendsiebzehn, ist das nicht mehr der fall. dennoch ging das museumsquartier optimistisch an die sache heran und organisierte im rahmen der „mq hofmusik“

konzert #30: turbobier @ flex | 18.03.2017

turbobier in einem ausverkauften flex an einem samstag abend – mehr hochexplosives kann man gar nicht zusammenmischen. ich wagte mich dennoch, wenn auch leicht angeschlagen, in die höhle des löwen um den auftritt der besten und menschlichsten punkrock-band des landes

konzert #26: cari cari @ rhiz | 10.03.2017

nur nicht stressen lassen, lautete meine devise am freitag abend, deswegen huschte ich erst eine viertel stunde vor konzertbeginn ins bereits ziemlich gut gefüllte wiener rhiz. ebenfalls nicht gestresst hatte sich die weibliche hälfte von cari cari – sie tauchte

konzert #25: safari @ animals of the woods im b72 | 07.03.2017

als musikblogger trägt man oft den ruf mit sich, „entdecker“ von „neuem“ zu sein, trends mitzukreieren oder whatever. irgendwann pflanzt sich das so in den kopf ein, dass man wirklich das unverbrauchte aber gleichzeitig sensationelle suchen und finden will. dass

konzert #23: molly, pablo infernal @ vinyl & music festival in der ottakringer brauerei | 03.03.2017

ein event, das mit all seinen möglichkeiten schon fast überforderte, öffnete am freitag in der ottakringer brauerei seine pforten: das vinyl & music festival. mein hauptgrund den weg dorthin auf mich zu nehmen waren natürlich die konzerte am freitag abend,

interview | garish

garish existieren bereits seit 20 jahren, haben gerade ihr siebtes album „komm schwarzer kater“ veröffentlicht und sind eigentlich die letzte, immer beständig hervorragende indie-band, die österreich zu bieten hat. im gespräch mit wienkonzert hat thomas jarmer, sänger der gruppe, fragen

spotlight | new sound festival

es ist mal wieder an der zeit für frischen wind – und genau den bekommt ihr beim „new sound festival“ in der ottakringer brauerei! zum dritten mal wird das liebevoll kuratierte event in ottakring über die bühne gehen und euch