weekpreview kw 35

na, wartet ihr auch schon alle auf den vollbepackten konzertherbst voller terminüberschneidungen? oder genießt ihr noch die eher gemütliche gig-zeit, jetzt ende august? einige empfehlungen für nächste woche bekommt ihr jedenfalls in den nächsten zeilen! es wird eine interessante woche:

konzert #61: cavetown @ flex | 12.08.2019

ein junger engländer, mit gitarre und stimme bewaffnet: cavetown überzeugte im flex nicht nur seine euphorischen anhänger von seinem musikalischen können! gemütliche singer/songwriter musik an einem montag abend im flex – das ist eigentlich genau unser ding. und deswegen machten

konzert #60: yeasayer, tove lo, the vaccines, rudimental @ grape festival in der slowakei | 10.08.2019

das grape festival glänzte am zweiten und letzten festivaltag nicht nur mit einem abwechslungsreichen line up sondern auch mit abwechslungsreichen wetter. da die meisten besucher des grape festivals von der jüngeren sorte waren, war es kaum verwunderlich, dass diese das

konzert #59: black honey, welshly arms, tom grennan, algiers, the kooks @ grape festival in der slowakei | 09.08.2019

ein wochenende auf dem grape festival ist wie einen hübschen lolly mit unbekannten geschmacksrichtungen zu bekommen – die erscheinung ist eindrucksvoll, die empfindung am gaumen jedes mal gewöhnungsbedürftig bis unsfassbar aufregend.  es ist nun mal so wie es ist: da

musicmonday | mella casata – „nobody“

„mella casata“ ist eine oberösterreicherin mit italienischen wurzeln und begann bereits mit 13 jahren eigene songs in englischer sprache zu schreiben. mehr persönliches über sie ist bis dato noch nicht herauszufinden. macht aber nichts, das wichtigste ist nämlich folgende information:

weekpreview kw 34

wien ist noch nicht komplett ausgestorben – in manchen ecken finden dann doch ein paar konzerte statt. was, wann und wo erfährt ihr in den nachfolgenden zeilen. diese woche startet am montag mit einem punk-konzert von „buck biloxi & the

konzert #58: mascha, lou asril, elis noa, paenda @ popfest | 26.07.2019

die zehnte ausgabe des popfests am und um den karlsplatz bescherte einmal mehr einen schönen querschnitt der österreichischen musikszene. alle jahre wieder verschlägt es mich zumindest an einem abend zum popfest. diesmal hatte ich den freitag für mich auserkoren, die

musicmonday | manu delago – „zeitgeber“

der hangspieler, perkussionist und komponist „manu delago“ wurde 1984 in innsbruck geboren und besuchte zunächst in der heimat die universität, ehe er seine sachen packte und nach london zog, um dort jazz-schlagzeug zu studieren. in london lebt er immer noch,

weekpreview kw 33

diese woche erwarten euch viele besondere momente auf vielen besonderen konzerten! details erfährt ihr wie immer im nachfolgenden text. bereits am montag könnt ihr einigen highlights beiwohnen: der fabelhafte „cavetown“ zum beispiel wird im flex verzaubern und „gossip“ werden eine

konzert #57: esches, amber run @ b72 | 24.07.2019

schöne lieder, unschöne temperaturen: das konzert von amber run im b72 war eine körperliche herausforderung, die sich am ende mehr als gelohnt hat. sommerliche temperaturen im b72 sind absolut kein spaziergang, leider (oder gott sei dank) verdränge ich das immer