konzert #136: the kooks @ gasometer | 12.11.2017

in einem knackevollen gasometer begeisterten „the kooks“ mit einem best-of-repertoire am sonntag abend das euphorische wiener publikum. man konnte es ahnen: eine ausverkaufte location und die feel-good-mukke von den kooks oben drauf – was konnte da eigentlich schief gehen? richtig:

konzert #135: martin klein @ tag | 11.11.2017

erwarte das unerwartete: „martin klein“ gestaltet seine klavierkonzerte stets spontan. wie man in die nacht entlassen wird, ist immer eine überraschung. auch bei seinem auftritt im theater an der gumpendorfer straße war es eine wilde achterbahnfahrt seiner gedanken, worte und

konzert #134: farewell dear ghost @ wuk | 09.11.2017

„neon nature“ gab es beim konzert von „farewell dear ghost“ nicht nur zu hören, sondern auch zu sehen: inmitten eines grell beleuchteten bühnendschungels performte die band und bot ein buntes potpourrie aus alten und neuen stücken. übermüdet und gestresst purzelte

konzert #133: fleet foxes @ gasometer | 08.11.2017

die konzerthalle im wiener gasometer als beschaulicher, intimer wohlfühlort? die fleet foxes aus seattle machten das an jenem mittwoch abend möglich. meine vorfreude auf das gastspiel der amerikanischen band „fleet foxes“ war groß: ich sehnte mich nach einem ruhigen, gelassenen

hosted by dominik | konzert: amenra @ szene | 08.11.2017

die belgische post-metal-band „amenra“ stattete kürzlich der szene wien einen besuch ab. dominik war vor ort und berichtet über sein konzerterlebnis. 1. mai 2013 – das datum von amenras bislang letzten konzerts in wien und wohl auch der tag, an

konzert #132: karmic @ fluc | 07.11.2017

„karmic“ stürmten ins fluc, erklommen die bühne und präsentierten eindrucksvoll, wie eine indie-pop-show in club-atmosphäre auszusehen hat. unmotiviert stolperte ich gegen 21 uhr ins fluc, in der hoffnung, dass der support-act bereits gespielt hatte und ich mich nur noch auf

konzert #123: shoshin, beatsteaks @ arena | 25.10.2017

wenn eine band einfach mal die komplette setlist über den haufen wirft, weil sie den wert des moments erkennt, dann weiß man, dass man einem ganz besonderen konzert beiwohnt. die beatsteaks aus berlin haben genau das bei ihrem gastspiel in

konzert #122: sxtn @ flex | 23.10.2017

was man vom auftritt des deutschen rap-duos sxtn im wiener flex erwarten konnte: derbheit. was man schlussendlich bekam: eine derbe, aber wahnsinnig gute show! ich kann mich noch genau daran erinnern, als ich „sxtn“ zum allerersten mal gehört hatte. es

konzert #117: käptn peng und die tentakel von delphi @ arena | 11.10.2017

käptn peng und seine tentakel von delphi bestritten den ersten von zwei ausverkauften arena-abenden mit bravour. der hype wird wohl weiter wachsen. zum ersten mal von „käptn peng und die tentakel von delphi“ gehört hatte ich während dem fm4 frequency

konzert #116: bush @ gasometer | 08.10.2017

am sonntag machte die bush-bande rund am gavin rossdale im rahmen der „black and white rainbows“ – tour im gasometer halt. ein bunter nostalgie-abend. zugegeben: an einem kalten sonntag-abend liegt der durchschnittsösterreicher wohl lieber auf der couch und schaut netflix