konzert #156: onk lou @ wuk foyer | 19.12.2017

ein konzertabend wie ein kaminfeuer: sofort entfacht und wohlig warm präsentierte „onk lou“ samt band einen wohlfühlabend sondergleichen. ich wollte eigentlich nicht zu diesem konzert gehen, geschweige denn darüber schreiben. zu oft habe ich bereits von onk lou geschwärmt, ich

konzert #55: onk lou @ b72 | 05.05.2017

seit einigen wochen ist er in aller munde: onk lou. die geschichte vom kleinen, bärtigen straßenmusiker, der nun die großen bühnen erobern will, ist bei den leuten angekommen. ein ausverkauftes konzert im b72 wurde vom hirngespinst zur realität. das leben

konzert #43: onk lou @ milchbart session | 13.04.2017

das „milchbart“ ist ein lokal am meidlinger markt, öffnete 2012 seine pforten und bereichert seit anfang des jahres 2017 mit sogenannten „milchbart sessions“ die musikszene. die vierte ausgabe dieser monatlichen veranstaltungsreihe habe ich nun unter die lupe genommen. etwas ahnungslos

musicmonday | onk lou – „in the morning“

wer wienkonzert schon länger kennt, der kennt auch „onk lou„. jahrelanges schwärmen und schreiben über seine musik hat früchte getragen: bernhard kaufmann von karmarama hat sich angenommen um den kleinen, bärtigen mann, ihn in den flieger nach kuba verfrachtet und

konzert #140: onk lou, granada @ wuk | 13.12.2016

als ich am tag des konzerts aufwachte und das interview mit granada frühmorgens veröffentlichte, wusste ich nicht, dass ich am abend im wuk der granada-show lauschen würde. zum glück ist „spontan“ mein zweiter vorname und so geschah es, dass ich

konzert #90: wiener blond, the crispies, gospel dating service, gin ga, jay cooper, voodoo jürgens, onk lou @ gürtelnightwalk | 27.08.2016

ursprünglich war ja alles ganz anders geplant: ich wollte meinen gürtelnightwalk-abend im weberknecht um 18:30 uhr beginnen, war aber schlussendlich erst um 20 uhr auf der ausgehmeile namens „gürtel“, weil ich spontan auf einem wiener hausdach im 2. bezirk herumgeklettert

konzert #23: onk lou @ polkadot | 03.03.2016

bei manchen künstlern versuch ich soviele auftritte wie möglich zu besuchen – warum? weil sie einfach so gut sind. bei onk lou ist das zum beispiel der fall. da hatte ich noch nach jedem abend das gefühl, der mühsame weg

konzert #51: kaiko, onk lou @ b72 | 26.05.2015

nach einem afterwork-bier und einem powernap schnell noch ins b72 „auf ein konzert“. aber ich konnte es mir nicht entgehen lassen und diesen gedanken hatten wohl sehr viele menschen an diesem dienstag abend – das lokal war bummvoll! die erste

konzert #31: onk lou, captain’s diary @ polkadot | 31.03.2015

ein grauslicher dienstag abend, es schüttete und stürmte und ich war auch noch so lebensmüde, mich bei so einem wetter aus dem haus zu trauen. keine 3 minuten draussen und ich war patschnass, aber egal. es war polkadot angesagt, genauer

konzert #56: onk lou @ loop | 10.07.2014

eigentlich war ich schon wieder auf dem heimweg, als ich dann doch wieder umkehrte und mir dachte, ich sollte dieses konzert wohl nicht verpassen. als dann auch noch freunde von mir dort waren, gab es sowieso keine ausreden das konzert