spotlight | explosions in the sky

eines muss man sagen: es ist ein fast unmöglich jede band und jede musikrichtung und sowieso und überhaupt alles zu kennen. manchmal muss man auch auf die kenntnisse von freunden und bekannten vertrauen. im fall von „explosions in the sky“

spotlight | isolation berlin

schon im frühjahr hatte ich isolation berlin auf dem schirm, aber da wohl eher wegen dem – in meinen ohren – wohlklingenden aber trotzdem verzweiflungsgeprägten namen, statt der musik. nun bin ich aber auch ihren klagenden, grauen, teilweise krächzenden, fordernden,

spotlight | 23rd rockhouse birthday party

vor einigen jahren begann ich möglichst viel in österreich herumzufahren um mehr zu sehen, als meine unmittelbare umgebung. vor allem konzertlocations in verschiedenen städten hatten es mir angetan. und so führten mich meine wege bereits nach graz ins ppc, nach

spotlight | brett newski

manchmal entdeckt man musik, weil man sie quasi vor die nase gesetzt bekommt, ohne auch nur eine möglichkeit zu haben, wegzuschauen. wahrscheinlich wäre ich nie im leben auf „brett newski“ aufmerksam geworden, wäre ich nicht in hamburg am reeperbahn festival

spotlight | mozes and the firstborn

eigentlich kann ich das nicht: ein album einmal durchhören und es gut finden. meistens fehlt mir irgendwas, meistens gefällt mir irgendwas nicht, meistens langweilt mich alles ganz schnell. im fall vom „mozes and the firstborn“ war das ganz anders. das

spotlight | waves vienna

endlich ist es wieder soweit: das waves vienna festival steht vor der tür! das club- und showcase festival geht in die sechste runde und wird mit seinem neuen standort rund um das wuk kompakter und stimmiger werden (hier gehts zur

spotlight | kakkmaddafakka

ehrlich gesagt, als ich den bandnamen „kakkmaddafakka“ zum ersten mal gehört habe, dachte ich nur: was für idioten sind das, die sich einen namen suchen, der „motherfucker“ beinhaltet. in wirklichkeit sind die herrschaften aus norwegen und haben vermutlich gar keine

spotlight | reeperbahn festival

ich mache eine reise – und zwar nach hamburg zum reeperbahn festival! anfang des jahres habe ich bereits in einem spotlight-artikel (kann man hier lesen) von showcase festivals in europa und deren bedeutung berichtet – und prompt das ment festival

spotlight | the tallest man on earth

ja, es gibt viele künstler, die schöne, romantische, herzzereissende songs schreiben, aber nur einer von ihnen nennt sich „the tallest man on earth“ und ist von der körpergröße her nicht der größte, aber hat dafür umso großartigere musik in petto.

spotlight | 15 jahre ink music

wenn man mit firmenkonstrukten im österreichischen veranstaltungsmarkt nicht wirklich was am hut hat, wird einem vielleicht auch der name „ink music“ nicht allzuviel sagen. aber spätestens ab jetzt sollte man dann doch wissen, was dieses wiener label alles in den