musicmonday | mynth – „smog“

„mynth“ – das sind die zwillinge giovanna und mario fartacek, die seit ende 2014 gemeinsam elektropop machen. ihr musikalisches schaffen fand bereits ausdruck auf der ep „polar nights“ (2015) und dem album „plaat II“ (2016). am 24. november erscheint nun

musicmonday | lili – „gutter“

die steiermark ist und war (ähnlich wie oberösterreich) schon immer ein gutes pflaster für herausragende, musikalische acts. die nächste steirische band, die es auf meinen radar geschafft hat, nennt sich „lili“ und ist ein zusammenschluss verschiedenster menschen, die bereits in

musicmonday | bitten by – „honey“

wie phoenix aus der asche entstieg patricia ziegler der indie-welt ihrer früheren band „we walk walls“ und erfand sich als „bitten by“ völlig neu. im elektronischen synthie-gewand und mit ihrer zerbrechlichen und dennoch sehr starken hohen stimmlage darf sie sich

musicmonday | the crispies – „easy“

in der vergangenheit fand ich „the crispies“ immer viel zu verzerrt, mit zuviel badboy-rocker-image verziert, fast ein bisschen zu übertrieben. die neueste single „easy“ kommt nun überraschend clean um die ecke, verblüfft mit ohrwurm-qualität und glänzt auch noch mit einem

musicmonday | vormärz – „egal“

„egal wie man es macht, es ist falsch“ trällern „vormärz“ in ihrem neuen video zu „egal„. die band aus innsbruck in tirol hat sich dem 80er-jahre-pop verschrieben und das hört man auch wieder deutlich in der neuesten auskopplung. es quietscht,

musicmonday | dives – „shrimp“

„dives“ ist eine frauenband aus wien, gegründet 2016, für furore gesorgt 2017. der grund: das überaus gelungene video zu „shrimp„! mit melodiösen garage-rock inklusive hang zur surf-pop-romantik mixen sie schöne spätsommerliche, rebellische und doch gelassene soundfragmente zusammen, die wohl produzent

musicmonday | palastic & lea santee – „talkin'“

dem dauer-fm4-hörer dürfte der song bereits ein begriff sein, für alle anderen: „lea santee“ hat sich mit dem producer-duo „palastic“ mal wieder zusammengetan und den wunderschönen altweiber-sommer-hit „talkin“ gebastelt. aber achtung, ohrwurm-gefahr! die tanzbare midtempo-nummer sprüht nur so vor leichtigkeit,

musicmonday | lex audrey – „godgiven“

„lex audrey“ sind noch ganz frisch im geschäft, bestehen erst seit anfang des jahres und können doch schon einige erfolge verzeichnen. so kann die band rund um niklas pichler, lukas staudinger und patrick pillichshammer zum beispiel auf eine lange airplay-liste

musicmonday | aivery – „don’t dare“

drei frauen, ein grunge-sound: franziska, jasmin und doris sind „aivery“ aus wien und mischen schon seit ein paar jahren in der hiesigen musiklandschaft mit, aber erst jetzt blühen sie richtig auf. unübersehbar. sind da. gehen nicht weg. setzen sich fest.

musicmonday | berghold – „frau vom oligarchen“

anders als die anderen und deswegen auffällig. auffällig interessant und gut: rene berghold ist eigentlich seit jahren bildender künstler, hatte einige ausstellungen von graz bis wien und jetzt, jetzt macht er musik. mit dem musikvideo-release zu „frau vom oligarchen„, welches