spotlight | arch enemy

mit melodic death metal bzw nur death metal kann ich normalerweise nicht viel anfangen, aber da mir ein freund mal gesagt hatte, ich müsse mir die band „arch enemy“ anschauen, tat ich das damals, am nova rock 2014. seitdem habe ich den werdegang der truppe ein bisschen verfolgt und vernehme, dass sich eine immer größere fanbase bildet. aber wer oder was ist „arch enemy“ und was beeindruckt an der band so?

nun, der mensch ist ein oberflächliches wesen und seit die neue frontfrau alissa white-gluz seit über einem jahr dabei ist, können die blicke auch nicht mehr von ihr weichen. die männer schauen, weil sie eine hübsche frau ist, die damen schauen, weil sie es nicht fassen können, welche töne aus so einem geschöpf kommen können.

die eigentliche band im hintergrund gibt es allerdings schon 1996, aber mit alissa haben sie nun wohl ihr aushängeschild gefunden. selbst wenn sie sich entscheiden würden in eine andere musikrichtung zu gehen – das würde vermutlich niemanden stören (das wage ich jetzt einfach mal zu behaupten). wie auch immer, die schwedische truppe kommt nach wien, als support von nightwish – wenn man auf melodic death metal steht, sollte man sich das auf keinen fall entgehen lassen!

08.12.2015 / arch enemy als support von nightwish in der wiener stadthalle / vvk: 44,30 euro (via öticket)



Comments

  • Volume Injection Volume Injection November 30, at 22:27

    Sehr cool, mal ein Spotlight zu einer Metalband hier zu sehen! 😉
    Dass es niemanden stören würde, wenn Arch Enemy eine andere Richtung einschlagen würden, würde ich persönlich allerdings nicht behaupten, da sich Alissa anfangs erstmal bewähren musste, immerhin ist sie in riesige Fußstapfen getreten, doch das nur am Rande.
    lg

    Reply
    • ndreya ndreya Dezember 05, at 08:01

      bitte bitte. da ich arch enemy davor nicht kannte und alle leute, mit denen ich bisher gesprochen habe, völlig auf die hübsche sängerin fixiert sind, kann ich zumindest von dieser gruppe menschen behaupten, dass denen es erst mal egal wäre, wenn sich der stil ändern würde 😉 lg

      Reply

Post Reply

Kommentar verfassen